Auszeichnung für soziales Engagement

Veröffentlicht am 28.04.2015 | Jürgen Vogl | 48 Aufrufe

Kategorien: Berufsvorbereitung

Auszeichnung für soziales Engagement

Rotary Club Deggendorf übergibt Preis an Berufsschülerinnen und -schüler     

Soziale Projekte stehen in schöner Regelmäßigkeit auf dem Stundenplan für die Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz, die die Staatliche Berufsschule I Deggendorf besuchen. Dabei handelt es sich um Klassen des Berufsvorbereitungsjahrs und um Berufsintegrationsklassen, also um Einrichtungen, die die Ausbildungschancen der betroffenen Schülerinnen und Schüler erhöhen sollen.

Unter fachlicher Anleitung durch die Lehrkräfte Evi Haaga und Abteilungsleiter Fachoberlehrer Christian Wagner wurde im vergangenen Schuljahr im handlungsorientierten Unterricht Eis hergestellt. In einer professionell organisierten und deshalb sehr lehrreichen Aktion verkauften die Jugendlichen ihre Ware an heißen Sommertagen im Schulzentrum Deggendorf. Mit dem erzielten Erlös konnte das Nardiniheim in Straubing, eine Einrichtung zur Begleitung sozial schwächerer Kinder, finanziell unterstützt werden.

Die Berufsschule nahm mit dieser Aktion an dem durch den Rotary Club Deggendorf ausgelobten Wettbewerb „Zamm“ teil. Der Club hat es sich zur Aufgabe gemacht, damit Initiativen und Projekte von Schulen aus der Region auszuzeichnen, die für ein besseres Miteinander und Füreinander stehen. Unter den insgesamt sechs Gewinnern war auch die Staatliche Berufsschule I Deggendorf mit der Aktion der Abteilung.

Die Präsidentin des Rotary Clubs Deggendorf Brigitte Wallstabe-Watermann übergab deshalb das Preisgeld von 400 Euro an Schulleiter Oberstudiendirektor Ernst Ziegler und an den Leiter der Fachgruppe für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz Fachoberlehrer Christian Wagner. Sie verband die Preisverleihung mit der Hoffnung, dass diese Auszeichnung die Jugendlichen weiter motivieren solle, sich sozial zu engagieren. „Gerade, wenn sich junge Menschen für die Gemeinschaft einsetzen, verdient dies besondere Anerkennung.“, stellte sie fest. „Egal, ob zamm anpacken, zamm helfen oder zamm halten – wir fördern soziales Engagement unserer Jugendlichen gerne.“

Der Schulleiter versicherte, dass das Geld sinnvoll für die Ausbildung der an dem Projekt beteiligten Klassen Verwendung finden werde. Christian Wagner betonte zudem, dass für das laufende Schuljahr weitere soziale Aktionen fest eingeplant seien.

Christian Wagner

Das Bild zeigt Christian Wagner (links), Frau Wallstabe-Watermann und den Schulleiter Ernst Ziegler mit Schülerinnen des Berufsvorbereitungsjahrs bei der Scheck-Übergabe.

zurück