Bauten- und Objektbeschichter

Bauten- und Objektbeschichter

Der Bauten- und Objektbeschichter beim Erstellen einer Vorlage.

Bauten- und Objektbeschichter gestalten Innen- und Außenflächen von Gebäuden und anderen Objekten. Sie bereiten die Untergründe vor und beschichten Oberflächen aus mineralischen Baustoffen, Holz, Metall oder Kunststoff. Außerdem führen sie Verputzarbeiten durch und verlegen Decken-, Wand- und Bodenbeläge. Sie bauen Dämmstoffe ein und verarbeiten Wärmedämmverbundsysteme. Sie montieren Trockenbaumaterialien und Systembauelemente. Sie messen die zu bearbeitenden Flächen ab und bestimmen den Materialbedarf. Flächen und Objekte, die sie nicht beschichten, schützen sie mit Folien oder durch Einhausungen vor Spritzern und Beschädigungen. Sie bauen ggf. Arbeitsgerüste auf und ab, bedienen Hubarbeitsbühnen sowie Förder- und Transporteinrichtungen.


Bauten- und Objektbeschichter finden Beschäftigung

  • im Maler- und Lackiererhandwerk
  • in Betrieben für Bodenbeschichtungstechnik 
  • im Stuckateurgewerbe
  • im Trockenbau
  • im Fassadenbau


Bauten- und Objektbeschichter arbeiten in erster Linie

  • auf Baustellen
  • direkt beim Kunden

Darüber hinaus arbeiten sie gegebenenfalls auch in Werkstätten oder Werkhallen

Anforderungen

  • Sorgfalt (z.B. beim Arbeiten mit schnell trocknenden Beschichtungsstoffen)
  • Beobachtungsgenauigkeit (z.B. Erkennen von Oberflächenunebenheiten, Rissen oder Verfärbungen)
  • Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Auftragen von Spachtelmasse oder Zuschneiden von Tapeten)
  • Schwindelfreiheit (z.B. beim Arbeiten auf Gerüsten und Arbeitsbühnen)
  • Gute körperliche Konstitution (z.B. bei Arbeiten im Freien oder beim Tragen schwerer Bauteile)
  • Mathematikkenntnisse (z.B. für die Berechnung von Flächen, Volumina, Gewichten von Dämm- und Isoliermaterial sowie des Bedarfs an Farben und Lösungsmitteln)
  • Chemiekenntnisse (z.B. zum Verstehen des chemischen Verhaltens von Untergrund und Beschichtung)

Schulabschluss

Betriebe stellen überwiegend Auszubildende mit Hauptschulabschluss ein.

Ausbildungsdauer

Bauten- und Objektbeschichter ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

  • 2 Jahre  >  Regelausbildungszeit

Weitere Informationen unter www.hwkno.de                                     

Zuständige Stelle

Handwerkskammer Niederbayern - Oberpfalz

Weitere Informationen unter www.hwkno.de

 

AUSBILDUNG AN DER BERUFSSCHULE

Der Bauten- und Objektbeschichter besucht im 1. und 2. Ausbildungsjahr die Fachklasse für Maler und Lackierer. Nach dem 2. Ausbildungsjahr legt der Auszubildende die Abschlussprüfung ab.

Bei guten Leistungen und bei Bedarf kann die Ausbildung auf die gesamte Ausbildungszeit verlängert werden. Der Auszubildende hat dann die Möglichkeit, die Abschlussprüfung zu absolvieren. 

 

FACHSPRENGEL

Bauten- und Objektbeschichter

alle Jahrgangsstufen

Landkreis Deggendorf

Landkreis Regen

DGF-Ost: Aus dem Lkr. Dingolfing-Landau (ehemaliger Lkr. Landau mit Simbach)

Gemeinden: Simbach, Eichendorf, Landau a. d. Isar, Pilsting, Wallersdorf

Stadt Straubing

SR-Nord: Aus dem Lkr. Straubing-Bogen: (ehemaliger Landkreis Bogen)

Stadt: Bogen

Märkte: Mitterfels, Schwarzach

Gemeinden: Aendorf, Ascha, Falkenfels, Haselbach, Hunderdorg, Konzell, Loitzendorf, Mariaposching, Neukirchen, Niederwinkling, Perasdorf, Rattenberg, Rattiszell, St. Engelmar, Stallwang, Schwarzach, Wiesenfelden, Windberg

WAK Nord: Aus dem Lkr. Freyung-Grafenau: (ehemaliger Lkr. Grafenau)

Städte: Freyung, Waldkirchen

Märkte: Röhrnbach, Perlesreut

Gemeinden: Fürsteneck, Grainet, Haidmühle, Hinterschmiding, Hohenau, Jandelsbrunn, Mauth, Neureichenau, Phillipsreut, Ringelai

Für alle Ausbildungsberufe ist der Standort des Ausbildungsbetriebs maßgebend.

 

PRÜFUNGEN UND ABSCHLUSS

Abschluss an der BS1 Deggendorf:

In dem Ausbildungsberuf Bauten- und Objektbeschichter findet nach dem ersten Lehrjahr eine Zwischenprüfung statt in der Fachpraktische- sowie Theoretische Ausbildungsinhalte abgeprüft werden. Nach dem zweiten Lehrjahr endet die Ausbildung mit der Abschlussprüfung zum Bauten- und Objektbeschichter / -beschichterin.

In der Regelausbildung zum Maler- und Lackierergesellen / -gesellin, findet die Zwischenprüfung nach dem zweiten Lehrjahr statt.

Der Abschluss endet nach drei Ausbildungsjahren zum Maler- und Lackierergeselle / -gesellin.

 

 

  

Aktuelles

12.07.2018

Bauklassen besuchen Ziegelwerk Leipfinger Bader

Moderne Mauertechnik anschaulich demonstriert      Die Klassen HBT 11 und BAU 1...

» weiterlesen

05.07.2018

Schreinerin gestaltet das Cover des Jahresberichts

Zeichnerisches Talent produktiv genutzt                ...

» weiterlesen

27.06.2018

Exkursion der Klassen BVJ/k und BGJ Holz

Woche des Waldes      „WaldErleben bewegt“; so lautete das Motto de...

» weiterlesen

weitere Meldungen

Termine

19

19. Juli 2018

Abschlussfeier Sommer 2018

17:00 bis 18:30 Uhr
Foyer Robert-Koch-Gymnasium

weitere Termine