Bauzeichner auf Klassenfahrt – Ziele waren Kloster Weltenburg und Abensberg

Veröffentlicht am Donnerstag, 03.04.2014 | Peter Wollinger

Kategorien: Bau - Holz - Farbe

Die Klassen TZB 12 A und TZB 12 C und ihre Lehrer StR Michael Achatz und StR Tobias Bredl unternahmen eine Klassenfahrt mit Fachbezug in die nähere Heimat. Von der Schiffsanlegestelle in Kelheim ging es auf der Donau mit der „Ludwig“ Richtung Kloster Weltenburg. Auf dem Weg dorthin erfuhren wir einige Details zu früheren Flussverläufen und wechselnde Wasserstände, die uns die Dynamik und Urgewalt dieses Flusses aufzeigten.

Am Kloster Weltenburgen angekommen, wurden die zwei Klassen in die Fachrichtungen aufgeteilt. Die Tiefbau-Gruppe erhielt von einem Vertreter des Wasserwirtschaftsamts Landshut einen Vortrag über den Hochwasserschutz des Klosters, während die Hochbaugruppe über das Gestalterische des Klosters, insbesondere die architektonischen Besonderheiten der Asam-Kirche aufgeklärt wurde. Ein reichhaltiges Mittagessen aus der Klosterküche rundete den ersten Teil unserer Reise ab.

Nun ging es zur nächsten Etappe unseres Ausflugs: zum „Hundertwasserturm“ in Abensberg. Dieses Bauwerk im Hundertwasserstil besticht durch seine außergewöhnliche Architektur und extravaganten gestalterischen Elemente. Ein Brauer aus dem Hause Kuchlbauer führte uns anschließend Produktionsschritt für Schritt durch alle Räume der Brauerei und erklärte uns die Kunst des Bierbrauens. Wir erhielten je ein Getränk aus der hauseigenen Brauerei zur Probe.

Ein herzliches Dankeschön an die IG-Bau, die sich dazu bereit erklärt hat, die Kosten für das Mittagessen und die Busfahrt größtenteils zu übernehmen.

Hilz Swen (TZB 12A)