Bestenwettbewerb für Maler und Lackierer

Veröffentlicht am 28.04.2015 | Stefanie Zellner | 149 Aufrufe

Kategorien: Aktivitäten, Bau - Holz - Farbe

Bestenwettbewerb für Maler und Lackierer

Das Bild zeigt von links: FLin Nicole Miedl Berufsschule I Deggendorf, Florian Winterrot mit Chefin Nicole Dick, Katharina Reseneder mit Abteilungsleiter der Fa. Rebl, Martin Bethge und Almir Berisa mit Ludwig Geith

 

Unter dem Motto „Du hast es drauf – zeig´s uns!“ unterstützt die Sto-Stiftung seit Jahren talentierte, fleißige und förderwürdige Azubis mit hochwertigem Werkzeug der Fa. Storch-Ciret und umfassender Fachliteratur. Deutschlandweit gehen diese Preise an die 100 besten Auszubildenden. Auf diese Art und Weise werden ideale Voraussetzungen geschaffen, um optimal vorbereitet für die Gesellenprüfung und das künftige Berufsleben als Malergesellin und –geselle zu sein.
Konrad Richter vom Stiftungsrat Handwerk hält fest: „Junge Menschen brauchen Anerkennung und Motivation zu guten Leistungen. Eine Karriere im Handwerk ist für viele oft erst auf den zweiten Blick interessant. Aber es stehen so viele Wege offen - vom Fachschulstudium inklusive Meisterbrief bis zur Hochschule. Und wir unterstützen mit unserem Konzept die Bildungspyramide."

An der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf haben sich gleich drei Gewinner durch ein hervorragendes Zeugnis in der elften Jahrgangsstufe für dieses Förderprogramm qualifiziert:

- Florian Winterrot (Malerbetrieb Fa. Johann Dick, Zwiesel)
- Katharina Reseneder (Malerbetrieb Fa. Rebl GmbH, Landau an der Isar)
- Almir Berisa (Malerbetrieb Fa. Geith GmbH, Straubing)
Auf diesem Weg wünschen wir viel Glück bei der Gesellenprüfung und viel Erfolg für den weiteren Lebensweg.

Unser Dank gilt der Sto-Stiftung und besonders den Stiftungsräten Uwe Koos und Konrad Richter für dieses tolle Engagement.

Nicole Miedl

zurück