Deggendorfer Schüler retten Leben - Blutspendetag

Veröffentlicht am 28.04.2015 | Stefanie Zellner | 168 Aufrufe

Kategorien: Aktivitäten, Allgemeinbildender Unterricht

Deggendorfer Schüler retten Leben - Blutspendetag

97 Spender, davon 90 Erstspender, waren das Ergebnis eines erfreulichen Tages an der Staatlichen Berufsschule I in Deggendorf. 

Doch wie verlief dieser Tag? Angefangen mit dem Ausfüllen der Registrierung, bekam jeder Teilnehmer gleich einen Gutschein für das Erlebnisbad Elypso im Wert von 4€.
Anschließend wurde ein Fragebogen ausgefüllt. Daraufhin wurde die Blutgruppe bestimmt und geprüft, ob der Eisenwert im Normalbereich liegt. Dieser Fragebogen wurde im Anschluss durch ein kurzes Arztgespräch ausgewertet. Außerdem wurde sichergestellt, dass die Spender zuvor ein Frühstück zu sich genommen haben, das nicht länger als vier Stunden zurücklag und mindestens 1,5 Liter Wasser getrunken haben.
Dann wurde es ernst: Den Spendern wurde jeweils ein halber Liter Blut abgenommen, was circa zehn Minuten in Anspruch nahm. Besonders beeindruckend waren dabei die hochmodernen Geräte, die den kompletten Ablauf kontrollierten.
Durch die Betreuung des Bayerischen Roten Kreuzes fühlte man sich sehr sicher und wurde nach Abschluss der Spende darauf hingewiesen, genügend zu trinken und auf körperliche Anstrengungen zu verzichten, um den Kreislauf zu schonen.
Am Ende kam der schönste Teil. Die Spender durften sich ausruhen und wurden dabei mit ausreichend Essen und Trinken belohnt. Die Bewirtung übernahm die Klasse BVJs und BIK/VA unter der Aufsicht der Lehrer Frau Haaga und Herr Wagner.

An dieser Stelle möchten wir uns beim Roten Kreuz und dem Förderverein der Berufsschule bedanken, die uns die Mithilfe an der gemeinnützigen Aktion ermöglichten.
Auch dem Gebietsreferenten des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes und Organisator, Herrn Endres, möchten wir unseren Dank aussprechen.

 

Schüler der Technikerschule

zurück