Elektroniker auf Exkursion

Veröffentlicht am 01.10.2019 | Jürgen Vogl | 49 Aufrufe

Kategorien: Elektrotechnik

Elektroniker auf Exkursion

Besichtigung der Versorgungseinrichtungen von Zwiesel     

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse Energie- und Gebäudetechnik 12 B unternahmen eine Exkursion nach Zwiesel, um die Versorgungseinrichtungen dieser Stadt zu besichtigen. Da Zwiesel nicht, wie erwartet, von der nahe liegenden Talsperre in Frauenau mit Trinkwasser versorgt wird, startete die Führung am Trinkwasser-Hochbehälter in Lindberg.

Elektro ZwieselHerr Koller, Mitarbeiter der Stadtwerke, gab den Gästen Einblicke in Aufbau und Funktion eines Trinkwasser-Hochbehälters. Neben technischen Details zur UV‑Licht-Anlage und zur Füllstandsregelung erfuhren die angehenden Elektroniker auch einiges über Versorgungssicherheit und die Problematik zurückgehender Niederschlagsmengen als Folge des Klimawandels.

Im Anschluss stand eine kurze Wanderung von Lindberg nach Zwiesel zum Erlebnisbad an. Hier warteten schon Herr Lang und Herr Probst, die uns zunächst den Aufbau und die Funktion einer Trafostation erklärten. Die Auszubildenden sahen Schaltanlagen im Mittel- und Niederspannungsbereich im Einsatz. Im weiteren Verlauf der Führung erklärten die Mitarbeiter der Stadtwerke den Aufbau und die Funktion eines Blockheizkraftwerks. Ebenso wurde die wärmetechnische Einbindung der Anlagen ins Zwieseler Fernwärmenetz erläutert.

Nach einer Mittagspause empfing uns der technische Leiter der Stadtwerke, Herr Fürst, am Wasserkraftwerk der Stadt am Regen. Er demonstrierte die Funktionsweise der Wasserkraftanlage und informierte über bestehende Umbaupläne zur Optimierung der Anlage.

Für die unterrichtlich relevanten Informationen über die technischen Details und interessanten Einblicke in die technischen Anlagen der Stadtwerke Zwiesel bedankten sich die Schülerinnen und Schüler sowie ihr begleitender Lehrer StR Matthias Niedermeier sehr herzlich bei den Gastgebern.

Matthias Niedermeier

 

zurück