Fachbereich Metall kooperiert mit RoKo-Gymnasium

Veröffentlicht am 28.04.2015 | Angela Saller | 238 Aufrufe

Kategorien: Metalltechnik

Fachbereich Metall kooperiert mit RoKo-Gymnasium

P-Seminar Chemie enthüllt eine Metallskulptur      

Nach einem Jahr intensiver Auseinandersetzung mit dem Rohstoff Metall im Rahmen des P-Seminars Chemie konnten die Schüler voller Stolz der Schulfamilie ihr Ergebnis präsentieren: Eine vier Meter hohe Edelstahlskulptur für den Außenbereich des neuen Robert-Koch-Gymnasiums. OStRin Monika Trum hatte dieses bis dahin einzigartige schulartübergreifende Kooperationsprojekt zwischen der Berufsschule I und dem RoKo initiiert und verwirklicht.

Großartige Unterstützung bekam sie dabei sowohl von den beiden Schulleitungen, als auch vom Fachbetreuer für Metalltechnik StD Michael Bauer und von den Metallbau-Lehrern FOL Roland Bernreiter und FOL Ludwig Lummer, die den Praxisteil in der Berufsschulwerkstatt übernommen hatten. Während dieser Zeit machten die Gymnasiasten ganz neue Erfahrungen im Bereich des praktischen Arbeitens. Sie setzten sich mit dem vielseitigen Werkstoff Metall intensiv auseinander und erlernten dabei Fertigkeiten, wie Feilen, Körnen, Flexen, Pressen, Bohren und Plasmaschneiden, die im normalen Schulalltag am Gymnasium nicht vermittelt werden können. Der ein oder andere Arbeitsauftrag brachte die Abiturienten ziemlich ins Schwitzen und zeigte ihnen, dass handwerkliches Arbeiten in einer Werkstatt nicht mit dem gewohnten Mathematik- oder Latein-Unterricht zu vergleichen ist.

Ein großer Dank gilt auch den Berufsschülern aus der Metall-Abteilung, die aus Sicherheitsgründen komplexere Schweiß- und Lackierarbeiten für die Gymnasiasten übernahmen.

Als Zeichen für eine besondere Wertschätzung dieses beeindruckenden Kooperationsergebnisses konnte die Schulleitung voller Stolz verkünden, dass die kreative Projekt-Idee vom Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Niederbayern als Vorrundensieger des „P-Seminar-Preises 2018“ für den Bezirk Niederbayern ausgewählt wurde. Mitte Februar wird diese Leistung im Rahmen einer kleinen Feier am Gymnasium entsprechende Würdigung erfahren.

Monika Trum (Artikel gekürzt)

 

zurück