Fachoberlehrer Karlheinz Raschka geht in den Ruhestand

Veröffentlicht am Mittwoch, 09.03.2016 | Peter Wollinger

Kategorien: Bau - Holz - Farbe | Unsere Schule

Mit Pauken und Trompeten aus der Staatlichen Berufsschule I verabschiedet. 

Nach seiner letzten Unterrichtsstunde an der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf wurde der langjährige Fachoberlehrer für Maler und Lackierer Karheinz Raschka mit einer Blaskapelle aus seinem Amt geleitet. Das gesamte Lehrerkollegium war an dem feierlichen Aufmarsch beteiligt und führte den künftigen Ruheständler zum Haupteingang der Schule, an dem schon der „Club der Pensionäre“ wartete, um ihn aufzunehmen.

Im Rahmen einer anschließenden Feier wurden sein außerordentliches Engagement und seine überragende Kollegialität entsprechend gewürdigt. Es war von allen Seiten deutlich zu spüren, wie angesehen und beliebt der scheidende Lehrer bei seinen Kolleginnen und Kollegen war.

Die Ära Raschka geht also zu Ende. Begonnen hat sie im September 1977. Über 38 Jahre lang also hatte der Lehrer aus Leidenschaft entscheidenden Einfluss auf den Werdegang aller Auszubildenden im Maler- und Lackiererhandwerk aus den Landkreisen Deggendorf, Dingolfing, Straubing, Regen sowie Freyung-Grafenau.

Zu seinen Aufgabenbereichen zählte neben der theoretischen sowie fachpraktischen Unterrichtsarbeit auch die Werkstattleitung der Abteilung Holz-Bau-Farbe. Er war als Prüfungsausschussmitglied in verschiedenen Gremien der HWK und IHK und unterrichtete zusätzlich an der JVA in Straubing.

Das Kollegium der Berufsschule I Deggendorf wünscht Herrn Raschka für seinen weiteren Lebensweg nur das Beste.