Gesamter Fachbereich Elektrotechnik bei Fachmesse

Veröffentlicht am Donnerstag, 15.01.2015 | Peter Wollinger

Kategorien: Elektrotechnik | Unsere Schule

Wie leergefegt war der Fachbereich Elektrotechnik an einem trüben Januartag. Grund dafür war die eltec 2015, die bedeutendste Fachmesse für Elektro- und Energietechnik, welche im 2-jährigen Turnus in Nürnberg stattfindet. Rund 130 Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Lehrerkollegium nutzten die Gelegenheit, sich über Produktneuheiten und Lösungen von rund 270 Ausstellern zu informieren. Unterstützt wurde die Lehrfahrt von der Kreishandwerkerschaft DonauWald, welche sich finanziell an den Kosten für die Reisebusse beteiligte.

Nach der Ankunft in Nürnberg bestaunten die Schülerinnen und Schüler nach vorheriger fachkundiger Anleitung der Lehrkräfte die neuesten Innovationen der Elektrotechnik und nahmen an den breitgefächerten Rahmenprogrammen teil.

Im „eltec TechnoCamp“ konnten die Experten von morgen ihr Geschick beweisen, neueste Produkte von TOP-Unternehmen der Branche kennenlernen, in Praxisübungen Punkte sammeln und dabei tolle Preise gewinnen.

Ein weiteres Highlight war die Sonderschau „E-Haus 2015“. Der Landesinnungsverband für das Bayerische Elektrohandwerk präsentierte hierbei ein 100 m² großes Modell eines Einfamilienhauses, welches technisch auf den neuesten Stand gebracht wurde. Hierbei wurde dargestellt, wie energieeffizient und bequem die Welt von morgen aussehen kann. In sieben ausschließlich mit LED-Technik beleuchteten Räumen wurde modernstes Wohnen erlebbar und intelligenteste Automations-, Sicherheits-, Informations- und Kommunikationstechnik präsentiert. Die Gäste aus Deggendorf konnten sich bei einer ausführlichen Führung durch Franz-Xaver Rembeck, Fachbereichsleiter Elektrotechnik der Innung für Elektro- und Informationstechnik Straubing, davon überzeugen.

Die neuesten Licht- und Gestaltungsmöglichkeiten, LED-Technik sowie intelligente Lichtsteuerungen waren ebenso Top-Themen auf der eltec 2015, welche immer wieder für Staunen bei den Fachleuten sorgte.

„Die Zukunft der Mobilität sieht elektrisch aus“ – das war der Slogan für ein weiteres Themenspezial: Elektromobilität. Schnell wurde hierbei das Interesse der Besucher geweckt. Ein eigener Ausstellungsbereich mit Elektroautos und ein Driving Park waren Anziehungspunkte der Messe. Viele Schülerinnen und Schüler sowie einige Lehrkräfte nutzten die Gelegenheit für eine kleine Spritztour mit einem Elektroflitzer oder informierten sich bei einem von vielen angebotenen Vorträgen.

Beeindruckt von der eltec 2015 und mit einer prall gefüllten Tasche voller Informationsmaterial traten die Besucher die Rückfahrt nach Deggendorf an. Am späten Nachmittag wurde somit auch der Fachbereich wieder mit Leben gefüllt.

 

Robert Kolbeck