Lernvideos für die Schreiner

Veröffentlicht am 22.03.2021 | Jürgen Vogl | 408 Aufrufe

Kategorien: Bau - Holz - Farbe

Lernvideos für die Schreiner

Fachklassenschüler schauen in die Röhre        

Trotz aller negativen Auswirkungen konnte FOL Thomas Peintinger der Coronapandemie und dem Distanzunterricht auch etwas Positives abgewinnen. Die Lehrkraft unterrichtet seit vielen Jahren die Schreinerschüler im Bereich der CNC-Technik. Die durchaus anspruchsvolle Software muss dabei von den Schülern fehlerfrei bedient werden, um Schäden am Bearbeitungszentrum zu minimieren. Eine falsche Programmierung kann bereits Reparaturkosten im unteren fünf-stelligen Euro-Bereich hervorrufen.

Um dies zu verhindern, sorgt das ausgearbeitete Spiralcurriculum für den Unterricht im Fachbereich Holz für einen aufsteigenden Schwierigkeitsgrad in allen drei Ausbildungsjahren. Peintinger erkannte allerdings schnell, dass grundlegende Kernkompetenzen trotz gut ausgearbeiteter Unterrichtsmaterialien immer wieder in Vergessenheit geraten. Folglich ist es dringend erforderlich, Basiswissen ständig zu wiederholen. In diesem Sinne ist sowohl im CAD- als auch CNC-Unterricht in den letzten sechs Monaten ein schlüssiges Konzept entstanden, das sowohl von Schülern, als auch von Eltern und Ausbildungsbetrieben sehr gerne angenommen wird.

Nach jeder Unterrichtseinheit stehen den Schülern alle Arbeitsblätter in digitaler Form zur Verfügung. Jede Unterrichtseinheit wird vom Lehrer im Nachgang als Lernvideo aufbereitet und kann deshalb von den Nutzern nach dem Unterricht nochmal eigenständig vertieft werden. Nach nur 6 Monaten stehen 400 Minuten Material in den beiden für die Ausbildung wichtigen Fächern zur Verfügung. Teilweise werden vor Beginn der „Dreharbeiten“ die Handlungsprodukte in 3-D gezeichnet und dann in eine Präsentation eingebettet. Aktuell konzipieren auch Schüler zu bestimmten Sonderthemen Videos und stellen diese der Klassengemeinschaft zur Verfügung.

Die Videos bieten sowohl Quereinsteigern, als auch Schülern, die krankheitsbedingt gefehlt haben, eine wertvolle Möglichkeit, die Unterrichtsinhalte nachzuarbeiten. Einige berichten sogar davon, die Videos auf dem eigenen Smartphone auf der Busfahrt zur Schule anzuschauen. Schwächere Schüler arbeiten jetzt an Hand der Videos mit den Eltern oder dem Ausbildungsbetrieb zusammen und vertiefen so die entsprechenden Lerninhalte. Das Hochladen von Musterlösungen nach jeder Unterrichtseinheit rundet das begleitende Lernkonzept von Thomas Peintinger erfolgreich ab.

Thomas Peintinger

Das Bild zeigt eine Präsentationsfolie zu einem Fachthema als Ausschnitt aus einem Lernvideo.

zurück