Lernzirkel für die Elektroniker

Veröffentlicht am Donnerstag, 05.10.2017 | Peter Wollinger

Kategorien: Elektrotechnik

Großzügige Spende des Vereins NH-HH-Recycling     

„Licht aus! Anlage steht! Stromausfall! Eine Sicherung hat ausgelöst? Nun dem Fehler auf die Spur gehen und schnell die abgeschaltete Sicherung gegen eine neue austauschen. Die abgeschaltete Sicherung wird weggeworfen, es handelt sich um einen Einwegartikel.“ So weist der Verein NH-HH-Recycling auf seiner Homepage auf die Problematik, die er angeht, hin: Das Recyceln von Sicherungen.

Zur Konfrontation von Schülern in Elektroberufen mit Fragestellungen „zur Technik, zum Verhalten und Recycling von Überstromschutzorganen“ wurde auf Vermittlung durch StR Matthias Niedermeier an die Schule ein Lernzirkel übergeben. Im Rahmen einer offiziellen Feier zeigte Birgit Zwicknagel, Geschäftsstellenleiterin des Vereins NH-HH-Recycling, zunächst den möglichen Wertstoffkreislauf einer ausgelösten Schmelzsicherung auf, falls diese den Weg in eine der Sammelboxen des Vereins findet. Aus einer Tonne „durchgebrannter“ Sicherungseinsätze lassen sich bis zu 200 kg Kupfer und 2 kg Silber zurückgewinnen. Diese Mengen entsprechen etwa 100 Tonnen Roherz-Menge. Der Wertstoffkreislauf schließt sich nun auch für die Sammler der Stadtwerke Deggendorf, indem die Erlöse aus den recycelten Schmelzsicherungen auch den Auszubildenden im Fachbereich in Form des Lernzirkelwagens zugutekommen. Schulleiter OStD Ernst Ziegler zeigte sich hoch erfreut über das Geschenk und sicherte intensiven Einsatz im Unterricht zu.

Im Anschluss an die Präsentation würdigte Frau Zwicknagel die Sammelaktivitäten der Stadtwerke Deggendorf mit der Übergabe einer Urkunde an deren Vertreter Friedrich Lallinger und Alexander Springer. Die ebenfalls anwesenden Ausbilder Josef Zellner (Rodenstock), Markus Hrda (Wasserversorgung Bayerischer Wald) und Franz Schreiner (Südzucker AG), sowie Obermeister Josef Süß (Innungsvertreter) und stellvertretender Landrat Eugen Gegenfurtner zeigten sich stark beeindruckt vom Potential, das in einer „durchgebrannten“ Schmelzsicherung verborgen ist.

Im Namen aller Kollegen und Schüler bedanke ich mich herzlich bei Frau Zwicknagel für die Spende und die Durchführung der Übergabeveranstaltung.

Matthias Niedermeier

Das Bild zeigt (von links) Josef Süß, Friedrich Lallinger, Alexander Springer, Birgit Zwicknagel, Matthias Niedermeier, Ernst Ziegler, Josef Zellner, Eugen Gegenfurtner, Markus Hrda und Franz Schreiner mit dem neuen Lernzirkel-Wagen.