Regionalsieger überzeugen beim Landeswettbewerb

Veröffentlicht am Mittwoch, 13.04.2016 | Peter Wollinger

Kategorien: Elektrotechnik

Ehemalige Schüler aus dem Fachbereich Elektro an der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf erfolgreich bei „Jugend forscht“ März 2016

„Dabei sein ist alles.“, war die Devise für die ehemaligen Schüler der Fachabteilung Elektro an der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf Lisa Schmelmer, Martin Weishäupl und Michael Brunner, als sie sich auf Anregung von StR Christian Leitl beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Passau angemeldet haben. Umso größer war die Freude bei der Preisverleihung: Mit ihrem EAAG 95/5, einem Auswertegerät für PAL-Prüfungsfragen, belegten sie nicht nur den 1. Platz im Bereich „Arbeitswelt“ und lösten damit das Ticket zum Landeswettbewerb, sondern bekamen auch noch den Sonderpreis der IHK Niederbayern. Die Jury begründete ihre Entscheidung für die Projektarbeit, die im Fach „Fertigungs- und Prüfsystemtechnik“ entstanden war, mit der akribischen Entwicklungsarbeit, die die Schüler geleistet haben und der „besonderen Art und Weise, wie sie Hard- und Software gleichermaßen zu einer sinnvollen Anwendung vereinten“. Sogar die von ihnen entwickelten Platinen hatten die Schüler selbst geätzt: Vom Sponsorenpool „Jugend forscht“ und vom Förderverein der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf hatte die Schule je 1000 € zur Anschaffung einer Platinen-Ätzanlage bekommen, die fortan fester Bestandteil der hervorragenden Ausstattung der Schule im Fachbereich „Elektroniker für Geräte und Systeme“ ist.

Schulleiter OStD Ernst Ziegler und der Leiter des Fachbereichs Elektro StD Christian Wagner freuten sich besonders darüber, dass unsere Berufsschule mit diesem Erfolg einen Bereich besetzt hat, der bisher weitestgehend Realschulen und Gymnasien vorbehalten war. Da es an Berufsschulen keine Wahlfächer gibt, mussten die Schüler über ihren Einsatz im Unterricht hinaus noch viele Stunden auf freiwilliger Basis in ihrer Freizeit in das Projekt investieren. Dass sich das gelohnt hat, zeigte sich auch beim Landeswettbewerb in München: Neben dem Sonderpreis des Lions Club Pfaffenhofen/Hallertau bekamen sie den begehrten Sonderpreis JufoDay@Google und dürfen nun an einem von der bekannten Firma Google veranstalteten Workshop in München teilnehmen. Auch das Rahmenprogramm beim Landeswettbewerb in München konnte sich sehen lassen: Alle entstandenen Kosten für die 4 Aktionstage, darunter auch ein Besuch des Kart-Palastes und eine GPS-Challenge durch München, wurde von namhaften Sponsoren übernommen. Bei der Preisverleihung war die Liste der Ehrengäste hochrangig besetzt. Sogar der Bayerische Kultusminister, Ludwig Spänle, zählte zu den Laudatoren.

Dass seine Arbeit als betreuende Lehrkraft nicht weniger wird, hofft StR Christian Leitl. Sorgen braucht er sich deswegen aber offensichtlich nicht zu machen: Auch in diesem Schuljahr arbeiten seine Schüler wieder fleißig an interessanten Projekten, die zum einen optimal auf die bevorstehende Prüfung vorbereiten und zum anderen eine Grundlage für die Teilnahme am Regionalwettbewerb in Passau schaffen. Schließlich will man dieses Feld nicht allein den Gymnasien überlassen.

Bildunterschrift: Die Schüler (von links) Lisa Schmelmer, Martin Weishäupl und Michael Brunner mit Betreuungslehrer StR Christian Leitl und dem Schulleiter der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf, OStD Ernst Ziegler