Schüler der Elektro-Abteilung erfolgreich

Veröffentlicht am Donnerstag, 16.11.2017 | Peter Wollinger

Kategorien: Elektrotechnik

Sieger beim Kreativwettbewerb „Bau dein eigenes Radio“     

Das Bild zeigt (von links) Elisabeth Alber, Frank Löser, Matthäus Stachowiak, Sebastian Troll, Simon Duschl, Sonja Mühlbauer, Gerd Rüde, Ismael Hemdan und Daniela Rieder bei der Preisverleihung.

Begreifen, wie ein Radio funktioniert, und kreative Ideen handwerklich geschickt umsetzen. So kann man die Ziele des Kreativwettbewerbs, den der Bayerische Rundfunk seit dem Schuljahr 2016/17 ausschreibt, prägnant zusammenfassen. Die Schüler Sebastian Troll und Matthäus Stachowiakaus der Klasse EGS12B, beide Lehrlinge der Firma congatec AG, haben einen hervorragenden dritten Platz belegt.

Elektro BR 2

Über 1300 Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern hatten sich zwischen Januar und April 2017 für den Wettbewerb beworben. 600 von ihnen versorgte der Bayerische Rundfunk mit den erforderlichen Bausätzen. Diese sind eine gemeinsame Entwicklung der BayernDigitalRadio und des Fraunhofer Instituts und werden von den fränkischen Firmen Elektron Systeme und Infoteam Software produziert. Die Projektleitung liegt bei den Mitarbeitern des BR im Ressort Wissen und Bildung Elisabeth Alber und Gerd Rüde.

Aus 16 Bausätzen designten zunächst 33 Schüler der Elektroabteilung außergewöhnliche und originelle Radiogeräte. Betreut wurden sie dabei von den verantwortlichen Lehrkräften OStRin Daniela Rieder und OStR Frank Löser. Ohne die Unterstützung durch Kollegen aus den Fachabteilungen Metalltechnik, Holztechnik und Farbtechnik wäre es jedoch nicht möglich gewesen, die kreativen Ideen der Schüler in der erzielten handwerklichen Perfektion zu fertigen. Der Dank der Schüler gilt Roland Bernreiter, Ludwig Lummer, Thomas Peintinger, Martin Rieder, Nicole Miedl und Heinz Altschäfl.

Elektro BR 3

Die zeitaufwendige und teilweise mühsame Arbeit der jungen Designer hat sich gelohnt, denn zwei Teams wurden von der BR-Jury unter die zehn Besten gewählt: Das „Unicorn-Badmobil“ von Sonja Mühlbauer (Fa. Rosenberger), Ismael Hemdan (Fa. EVS-Elektronik) und Simon Duschl (Fa. Dumps) ist ein zum DAB+Radio mit Unterbodenbeleuchtung umfunktioniertes ferngesteuertes rosa Elektroauto. Zudem fand das Radio „d48-r4d10“ von Sebastian Troll und Matthäus Stachowiak bei den Juroren großen Anklang. Die beiden Schüler hatten mit Hilfe des 3D-Druckers ein Gehäuse konstruiert, das an eine Bienenwabe erinnert. Um die Struktur besser in Szene zu setzen, brachten sie eine Innenbeleuchtung an. Der besondere Effekt der Oberfläche wurde dank einer optimalen Lackierung erreicht.

Elektro BR 1

Anlässlich der Preisverleihung hatte der Bayerische Rundfunk die zehn besten Teams mit ihren Lehrkräften nach Unterföhring in die Fernsehstudios eingeladen. Die Gäste bekamen nicht nur einen tieferen Einblick in technische Details, sondern erlebten auch die Produktion einer Sendung mit. Anschließend wurden die drei ersten Sieger des Wettbewerbs gekürt. Mit den Schülern freuten sich nicht nur die begleitenden Lehrkräfte, sondern auch die gesamte Elektro-Abteilung unter der Leitung von StD Christian Wagner und der Schulleiter OStD Ernst Ziegler über diese großartigen Erfolge.

Daniela Rieder, Frank Löser,

Das Titelbild zeigt (von links) Elisabeth Alber, Frank Löser, Matthäus Stachowiak, Sebastian Troll, Simon Duschl, Sonja Mühlbauer, Gerd Rüde, Ismael Hemdan und Daniela Rieder bei der Preisverleihung.