Schweizer Lehrling erkundet die Berufsausbildung in Deggendorf

Veröffentlicht am Dienstag, 07.10.2014 | Peter Wollinger

Kategorien: Metalltechnik | Unsere Schule

Ein von der EU gefördertes Programm soll Berufsschülern aus Deggendorf und dem gewerblich-industriellen Bildungszentrum in Zug die Möglichkeit bieten, die Kultur, den Arbeitsalltag sowie die Schulausbildung in Bayern und der Schweiz kennenzulernen. An dem Austausch beteiligen sich sowohl Lehrlinge der Berufe Anlagenmechaniker SHK, Maurer und Bauzeichner als auch Berufsschullehrer der beiden Partnerschulen.

Erste berufliche Erfahrungen in Deggendorf konnte Pirmin Zumbach aus der Schweiz, Sanitär-Installateur im 3. Lehrjahr, sammeln. Als Praktikant bei der Firma Kainz Haustechnik wurde er zwei Wochen von der Firmeninhaberin Elfriede Meyer und der Juniorchefin Angelika Surner betreut. „Die Unterschiede zwischen den beiden Ländern bei Arbeitsabläufen und den verwendeten Materialien sind nicht sehr groß“, äußerte sich Pirmin Zumbach erleichtert. Er konnte seine Kenntnisse sofort in den einzelnen Arbeitsgruppen auf den Baustellen einbringen und konstruktiv mitarbeiten.

In der dritten Besuchswoche nahm er gemeinsam mit 23 Anlagenmechanikern SHK der Klasse VT11 am Berufsschulunterricht teil. Der „Gastschüler“, der an der Schule von StD Michael Bauer betreut wurde, integrierte sich sehr schnell in den Klassenverband und arbeitete im täglichen Unterricht interessiert mit.

Im Rahmen einer gemeinsamen Stadtbesichtigung mit Fachlehrer Till Maier und Schülern beeindruckten Pirmin Zumbach neben den Sehenswürdigkeiten auch die Gastfreundschaft in Deggendorf.

Am Ende des dreiwöchigen Aufenthalts äußerten sich die Schüler, die Ausbilder der Firma Kainz und die Lehrer an der Berufsschule unter der Leitung von OStD Bartholomäus Sagstetter nur positiv über diese Art der Schulpartnerschaft.

Michael Bauer

Bildunterschrift:
Pirmin Zumbach aus der Schweiz mit den Betreuern des Lehrlingsaustausches (von links) StD Michael Bauer, Juniorchefin der Firma Kainz Angelika Surner und Schulleiter OStD Bartholomäus Sagstetter