Spende des Fördervereins

Veröffentlicht am 28.04.2015 | Jürgen Vogl | 91 Aufrufe

Kategorien: Aktivitäten, Unsere Schule

Spende des Fördervereins

AKS Deggendorf wird finanziell unterstützt     

Eine Spende in Höhe von 1000 Euro überreichte der Vorsitzende des Fördervereins Albert Dietl der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf an den Verantwortlichen der „Aktion Knochenmarkspende Deggendorf“ (AKS) Dr. Helmut Müller. Im Rahmen dieser Aktion wurden so viele potentielle Knochenmarkspender typisiert, dass die ursprünglich dafür vorgesehenen Finanzmittel bei weitem nicht ausreichten. Der Förderverein erklärte sich nach Anfrage von Schulleiter OStD Ernst Ziegler dazu bereit, die Typisierungsaktion am Schulzentrum finanziell zu unterstützen, handelte es sich bei einem Großteil der Spender doch um Schüler der Berufsschule I.

Es ist schon beängstigend, wenn man sich vorstellt, dass jedes Jahr alleine bei uns in Deutschland rund 10 000 Menschen an Leukämie erkranken. Eine Waffe im Kampf gegen diese Geißel der Menschheit ist die Stammzellenspende. Um geeignete Spender zu finden, müssen Typisierungsaktionen durchgeführt werden.

Die Verantwortlichen der „Aktion Knochenmarkspende“ mit Sitz in Gauting Dr. Hans Knabe und der „Aktion Knochenmarkspende Deggendorf“ Dr. Helmut Müller zeigten sich begeistert sowohl von der perfekten Organisation am Schulzentrum, als auch vom Engagement der Schüler und des Fördervereins.

Markus Lautenbacher

Das Bild zeigt von links Markus Lautenbacher, Dr. Helmut Müller, Albert Dietl, Ernst Ziegler, Christopher Spranger

zurück