Spenden für Erdbebenopfer

Veröffentlicht am Montag, 05.10.2015 | Peter Wollinger

Kategorien: Allgemeinbildender Unterricht | Unsere Schule

Die Berufsschule I spendet für Erdbebenopfer     

Als Ende April 2015 die Meldung über ein großes Erdbeben in Nepal die Welt erschütterte, setzte eine weltweite Spendenkampagne ein, um den notleidenden Menschen vor Ort zu helfen. Auch die Schüler und Lehrer der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf beschlossen, die betroffenen Menschen zu unterstützen. In guter Zusammenarbeit von Personalrat und Schülermitverwaltung sowie der Fachbereiche Sozialkunde und Religion gelang es, die Berufsschüler für diese Katastrophe zu sensibilisieren. Dazu wurden vor allem die Erfahrungen von Fachoberlehrer Hans Kürschner, der schon öfters die Bergregionen Asiens bereist hat, genutzt. Er vermittelte seine Eindrücke über Ausstellungen in Schaukästen und überzeugte so die Schüler von der Notwendigkeit einer dauerhaften Hilfe.

Dabei war es der erklärte Wunsch der Schüler und Lehrer, mit ihrer Geldspende nur lokale Hilfsorganisationen zu bedenken. Deshalb nahm die Schule Verbindung zu „Kleine Hilfe Deggendorf“ und „ Hilfe für Betrawati“ auf, zwei Hilfsorganisationen, die seit Jahrzehnten humanitäre Hilfe in Nepal leisten. Durch die zielgerichtete Verwendung der Hilfsgelder sollte sichergestellt werden, dass die Spende an der gewünschten Stelle ankommt und die Spender wissen, was mit ihrem Geld geschieht. So konnten nun diese beiden Organisationen jeweils 920,00 € in Empfang nehmen. Damit werden dringend notwendige Ausstattungsgengenstände für den bevorstehenden Winter angeschafft, denn die Not in der Region ist auch ein halbes Jahr nach dem Beben noch allgegenwärtig.

Bei der Spendenübergabe waren anwesend (auf dem Bild von links) der Personalratsvorsitzende OStR Michael Karl, Robert Becher als Vertreter der Organisation “Hilfe für Betrawati”, Stellvertretende Schulleiterin StDin Angela Saller, Dr. Detlev Gück vom Verein “Kleine Hilfe e. V.”, die Schülersprecherin Johanna Blaschke, FOL Hans Kürschner sowie StD Josef Wagner.

Dabei handelt es sich nicht um die erste Spendenaktion, vielmehr hilft die Berufsschule I Deggendorf regelmäßig notleidenden Menschen auf der ganzen Welt.

Bildunterschrift: von links: OStR Michael Karl (Personalrat), Robert Becher (Vertreter der Organisation “Hilfe für Betrawati”), StDin Angela Saller (Ständige Vertreterin des Schulleiters) , Dr. Detlev Gück (Verein “Kleine Hilfe e.V.”), Schülersprecherin Johanna Blaschke, FOL Hans Kürschner, StD Josef Wagner