Tag der offenen Tür und Jobmesse

Veröffentlicht am 28.04.2015 | Jürgen Vogl | 83 Aufrufe

Kategorien: Unsere Schule

Tag der offenen Tür und Jobmesse

Erfolg auch dank des großen Einsatzes von Lehrern und Schülern     

„Die Anzahl der Aussteller steigt von Jahr zu Jahr an, doch die Zahl der Besucher stagniert.“, stellte Stefan Swihota in seiner Begrüßungsrede fest. Darin manifestiert sich ein Trend, der seit Jahren zu beobachten ist: Nicht die anwesenden Jugendlichen, häufig in Begleitung ihrer Eltern, sind auf der Nachfrageseite, sondern die örtlichen Betriebe suchen händeringend nach geeigneten Bewerbern. Der Fachkräftemangel hat also voll durchgeschlagen, wie auch Landrat Christian Bernreiter und Staatsminister Bernd Sibler in ihren Grußworten betonten. Wundern brauche man sich nicht darüber, konstatierte Sibler, sei doch in den Medien die Darstellung handwerklicher Tätigkeiten unterrepräsentiert und damit auch häufig gar nicht im Bewusstsein der ausbildungswilligen Jugendlichen.

Schulleiter OStD Ernst Ziegler hatte als Mitorganisator der Veranstaltung den Part der Begrüßung übernommen und hieß neben den bereits erwähnten zahlreiche weitere Ehrengäste willkommen. So bedankte er sich zunächst bei Stefan Swihota von der der Sparkasse Deggendorf und bei Schulrätin Susanne Swoboda, den Leitern des Arbeitskreises Schule und Wirtschaft, für deren großes Engagement. Als Vertreter des Handwerks hieß der Schulleiter den Kreishandwerksmeister Günter Hartl sowie zahlreiche Obermeister willkommen. Ebenso begrüßte er die Repräsentanten der IHK sowie der benachbarten Schulen, die teilweise mit eigenen Messeständen vertreten waren. Auch den Vorsitzenden des Fördervereins der Berufsschule Heiner Gottinger begrüßte er namentlich.

Jobmesse Brandel Besonders hob er in seiner Ansprache die Leistung des frisch gebackenen deutschen Meisters unter den Fahrzeuglackierern und ehemaligen Schülers der Schule Johannes Brandel (Zweiter von links) hervor. Dieser sei bestes Beispiel dafür, wie Einsatzbereitschaft und Durchhaltevermögen zu größten Erfolgen im Handwerk führen können.

Im Anschluss präsentierte er den Gästen im Rahmen eines Rundgangs durch sämtliche Abteilungen stolz sein Schulhaus, wo die anwesenden Lehrkräfte gemeinsam mit ausgewählten Schülerinnen und Schülern die Leistungsfähigkeit der Staatlichen Berufsschule I eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Jürgen Vogl

zurück