Wahl der Elternvertreter

Veröffentlicht am Dienstag, 01.03.2016 | Peter Wollinger

Kategorien: Unsere Schule

„Engagement für die Schule der Kinder ist Ehrensache“

Mit dieser sehr positiven Einstellung begründete der neue Elternvertreter der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf seine spontane Bereitschaft, dieses wichtige Amt zu übernehmen. Schulleiter OStD Ernst Ziegler und seine Stellvertreterin StDin Angela Saller zeigten sich hoch erfreut über diese Haltung und gratulierten Herrn Josef Leonhart herzlich zu seiner Wahl. Die Aufgaben seiner Stellvertreterin übernahm bereitwillig Frau Bettina Schwarz, so dass die Elternvertretung unserer Schule nun für die nächsten Jahre in guten Händen ist.

In ihrer Begrüßung stellte StDin Angela Saller die Organisationsstruktur der für die Region Deggendorf und weit darüber hinaus bedeutenden Bildungseinrichtung kurz dar. Sie präsentierte die einzelnen Fachbereiche der Schule, nämlich Metall-, Kfz-, Elektro- und Bautechnik sowie die Frisöre. Die circa 2200 Schülerinnen und Schüler verteilen sich auf diese Abteilungen und auf die Klassen für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz sowie die BAF-Klassen, also Einrichtungen zur Erstausbildung für Asylbewerber und Flüchtlinge. Abgerundet wird das Bildungsangebot durch die Technikerschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität, eine weiterführende Schule für Spezialisten auf den Fachgebieten Metall-, Kfz- und – bedingt – auch Elektrotechnik.

Der neu eingeführte Schulleiter OStD Ernst Ziegler erläuterte die Aufgaben der Elternvertreter und hob deren Bedeutung im Berufsschulbeirat hervor. Ausdrücklich lud er dazu ein, „über den eigenen Tellerrand“ zu blicken und die Gelegenheit zu nutzen, diesen Blick hinter die Kulissen einer so bedeutenden Bildungseinrichtung werfen zu können und an Entscheidungen mit beteiligt zu werden, die auch das Wohl der eigenen Kinder betreffen können.

Angela Saller

Bildunterschrift: StDin Angela Saller, Bettina Schwarz, Josef Leonhart, OStD Ernst Ziegler