Wortgottesdienst zu Schuljahresbeginn

Veröffentlicht am Dienstag, 23.09.2014 | Peter Wollinger

Kategorien: Allgemeinbildender Unterricht

Zu Schuljahresbeginn wurden die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen zu meditativen Gedanken   in die Unterkirche von St. Martin Deggendorf  eingeladen. Unter dem Thema „Unbekanntes wagen“ begaben sich die Betenden auf eine Entdeckungsreise über die kommende Lehr-und Ausbildungszeit. Dazu hatten die Religionslehrer  verschiedene Symbole mitgebracht:

  • Seile, die uns in Notlagen Halt und Sicherheit geben,
  • einen Helm, der uns   Schutz bietet oder
  • einen  verschlossenen Rucksack, der ähnlich wie unser Leben, noch unentdeckt vor uns liegt.

Nach dem gemeinsamen Gedanken über die vorliegende Zeit, Gebete,  Fürbitten, Bibeltexten und Deutungen konnten sich die Jugendlichen sicher sein, dass mit eigenen Können und mit Vertrauen auf  Gott diese „unbekannte“ Zeit gemeistert werden kann.

Das Bild zeigt das Verlesen der Fürbitten durch die Schüler Kraus Johann (1. vl.), Knauer Natalie (3. vl. Klasse VT 10 A)